Russland verbietet Scientology-Schriften

In einer gemeinsamen Aktion von Zoll und Staatsanwaltschaft wurden zahlreiche Postsendungen, hauptsächlich aus den USA, die Scientology-Materialien enthielten, beschlagnahmt.

In Einklang mit den russischen Rechtsvorschriften, wurden insgesamt 28 Werke, darunter Bücher, Bild- und Tonträger, von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard in die Liste der extremistischen Materialien aufgenommen.

Als Antwort auf die Frage, ob diese Entscheidung in Zusammenhang mit einem Anstieg der Scientology-Aktivitäten in Russland oder der erhöhten Wachsamkeit der russischen Strafverfolgungsbehörden stehe, bemerkte Rodion Nikolajevich Yuriev, Chef des Yuriev Law Office in St. Petersburg, dass „in diesem Fall es richtiger wäre zu sagen, dass dies die Fortsetzung der Maßnahmen des Staates zur Bekämpfung destruktiver sektiererischer Organisationen ist, und so weit es Scientology betrifft, „unsere Behörden haben sie eine lange Zeit mit sehr unterschiedlichen Methoden bekämpft“

Scientologen haben umfangreiche Erfahrungen in der Umgehung der gesetzlichen Verbote. Wenn versucht wird, Scientology zu verbieten, sagen Scientology-Vertreter immer, dass sie keine religiöse Organisation sind. Für den russischen Staat ist Scientology einfach nur eine Organisation im psychatrischen Bereich. Als Folge dessen ist es erforderlich, Fälle von illegalen Behandlungsmethoden strafrechtlich zu verfolgen.

Quelle: http://rusk.ru/newsdata.php?idar=41187

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s