Star Trek vs. Gott

Religion scheint von der futuristischen Welt der Föderation und insbesondere von der menschlichen Gesellschaft größtenteils abwesend zu sein. Star Treks Auffassungen über religiöse Themen sind häufig kritisch, und sie enden fast routinemässig mit einem Sieg der Wissenschaft über den Glauben.

Warum es diese auffallende Abwesenheit von Religion gibt, wird klar in der Star Trek NG-Episode „Der Gott der Mintakaner“:

Die Enterprise besucht den Planeten Mintaka III, wo Anthropologen der Föderation die Bewohner, Humanoide auf dem Niveau der Bronzezeit, studieren. Ihre Aufgabe ist es dem Aussenposten zu helfen den fehlerhaften Reaktor einer Tarnvorrichtung zu reparieren. Durch den Ausfall des Reaktors sieht ein Mintakaner Captain Picard und auch die „magischen Kräfte“ (Teleportation, etc.) der Enterprise-Crew und folgert das „Der Picard“ ein Gott ist. Er erzählt den anderen Mintakanern was er sah. Diese sind zunächst allerdings nicht überzeugt: „Diese Beschreibung übernatürlicher Wesen – seit unzähligen Generationen glaubt niemand mehr daran. Ebensowenig glauben wir daran, das die Sterne unser Schicksal beeinflussen oder das die Gespenster der Toten umhergehen.“

Doch dann entdecken die Mintakaner ein verletztes Mitglied des anthropologischen Teams, Palmer, in einer Höhle – was die Geschichte über den Picard, der nach Palmer suchte, bestätigt.

Die Mintakaner beschliessen Palmer in Sicherheit zu bringen um die Gunst des Picard zu erlangen, hoffend das der Picard ihnen im Gegenzug ihre Wünsche erfüllt. Commander Riker und Counselor Troi von der Enterprise beamen auf den Planeten und geben vor Mintakaner zu sein, und helfen Palmer zu entkommen, aber Troi gerät in Gefangenschaft. Die Mintakaner entscheiden, nach Palmer zu suchen, aber wenn er nicht gefunden wird, Troi zu bestrafen, um den Picard zu erfreuen.

Um das zu vermeiden, schlägt Dr. Barron, der Leiter der Forschungsstation vor, dass Picard erscheinen soll um den Mintakanern Richtlinien zu geben. Aber das würde die Hauptdirektive, die kulturelle Entwicklung von Pre-Warp Gesellschaften nicht zu beeinflussen, verletzen. Riker fragt, „Und Sie vermuten das dieser Glaube am Ende zu einer Religion werden könnte?“

„Das ist sehr wahrscheinlich,“ kommt die Antwort. „Und ohne Richtlinien könnte diese Religion in Inquisitionen ausarten, heilige Kriege verursachen, ja sogar ins Chaos führen!“

„Eine schreckliche Vorstellung,“ sagt Picard. „Dr. Barron, in ihrem Bericht schreiben sie mehrmals wie vernünftig die Mintakaner sind. Das sie bereits vor Jahrtausenden ihren Glauben an das Übernatürliche aufgegeben haben und jetzt erwarten Sie, das ich diese Entwicklung plötzlich sabotieren soll? Ich würde die Mintakaner doch in das dunkle Zeitalter der Furcht und des Aberglaubens zurücktransportieren. Nein! Wir finden einen anderen Weg um den angerichteten Schaden wieder gutzumachen.“

So entscheidet sich Picard dafür, die Anführerin der Mintakaner, Nuria an Bord der Enterprise zu bringen und zu erklären, dass seine Kräfte nicht magisch sind:

„Nuria, Dein Volk wohnt in Hütten. War das immer so?“

„Nein. Wir haben in Höhlen Überreste von Werkzeugen gefunden. Unsere Vorfahren haben also dort gelebt.“

„Und wieso wohnt ihr jetzt in Hütten?“

„Hütten sind besser. Höhlen sind dunkel und feucht.“

„Wenn Hütten also besser sind, warum habt ihr dann mal in Höhlen gelebt?“

„Die einzig vernünftige Antwort darauf lautet, das wir früher einfach nicht gewusst haben wie man Hütten baut.“

„…so wie ihr früher auch einmal nicht gewusst habt wie man Stoff webt, wie man einen Bogen baut?“

„Ja, ich weiss was Du mir sagen willst.“

„Jemand hatte die Idee einer Hütte. Jemand erfand den Bogen und zeigte ihn den Anderen. Das Wissen wurde weiter gegeben. Jetzt stell Dir mal vor, wenn einer eurer Vorfahren der noch in Höhlen gewohnt hat euch sehen würde wie ihr heute lebt, was würde er wohl denken?… Versetz Dich in seine Lage. Er kann einen Hornbock nicht auf grosse Entfernung töten. Ihr könnt es. Ihr habt die Macht die ihm fehlt.“

„Nur, weil wir einen Bogen haben.“

„Richtig, er hat nie einen gesehen! Den gab es in seiner Welt nicht. Für euch ist das ein einfaches Wekzeug. Für ihn ist es Zauberei.“

„Ja, das würde unser Vorfahre wohl denken.“

„Wie würde er wohl darauf reagieren?“

„Er würde uns sicher fürchten.“

„So, wie Du mich fürchtest.“

Währenddessen gibt es auf Mintaka III einen Sturm, und Liko interpretiert es als den Zorn des Picard. Er entschliesst sich dazu, Troi zu töten, um den Picard zu besänftigen.

Troi protestiert:

„Und Du glaubst, genau zu wissen was [Der Picard] erwartet? Das ist das schwierige, wenn man an ein übernatürliches Wesen glaubt. Immer zu erraten, was das Wesen will.“

„Irgend etwas müssen wir tun!“ sagt Liko.

Likos Tochter Oji fragt, „Aber was ist, wenn Du das Falsche tust, Vater?“

Es passiert noch eine Menge mehr, aber schließlich begreifen die Mintakaner, dass Picard kein Gott ist, und sie kehren zurück auf ihren vorherigen Weg atheistischer Weisheit.

Solch eine Geschichte ist so offensichtlich feindselig gegen theistische Religionen, dass es erstaunlich ist, dass die Ausstrahlung keine Proteste provozierte. Vielleicht werden die in SF-Serien enthaltenen Aussagen einfach nicht bemerkt. Kinofilme erlangen eine etwas höhere Aufmerksamkeit, und tatsächlich, die sinnlose Suche nach Gott im fünften Star Trek-Film „The Final Frontier“, provozierte die Anmerkung von Michael Medved, einem politisch Konservativen und frommen Juden, dass es derselbe alte „säkulare Humanismus“ war.

Sogar der religiöse Glaube und die Praktiken der Klingonen und Bajoraner scheinen aus wenig mehr zu bestehen als Ritual und Mythologie, und man wird in dem Eindruck gelassen, dass der Respekt für solche Dinge mehr durch kulturellen Relativismus motiviert ist als durch einen Sinn, dass sie religiöse Wahrheiten enthalten könnten.

Das Star Trek-Universum ist eines ohne religiöse Wahrheiten – wo der gelegentlich vorkommende körperlose Geist mit „Energie“ oder „Subraum“ erklärt werden kann. Und das ist, was Star Trek so interessant macht – seine Fähigkeit, alle Arten von philosophischen und kulturellen Ideen in der Weite des Weltraums zu erforschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s