Was (nicht) in der Bibel steht

Christen glauben nicht nur an einen imaginären Gott, sondern sogar an imaginäre Bibelverse.

Hier sind einige beliebte Aussagen, von denen Gläubige denken, sie können in der Bibel gefunden werden, die aber nicht wirklich vorhanden sind:

„Gottes Wege sind unergründlich.“

„Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.“

Oder der oft zitierte Satz: Die Schlange verführte Eva, von dem verbotenen Apfel zu essen.

Einige sind Umschreibungen, die ähnlich tatsächlichen Bibelversen sind. So entstehen Irrtümer. Einige haben überhaupt nichts mit der Bibel zu tun – und widersprechen in einigen Fällen echten Bibelversen. Aber die Menschen glauben sie immer noch. Warum? Weil es Aussagen sind, die die Menschen darin bestärken was sie schon glauben und alle sind sooo glücklich die biblische Autorität, für das was sie glauben wollen, zu akzeptieren.

via CNN

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s