Das „lebende“ Mammut und die Medien

Eine russisch-geführte Expedition hat in Sibirien, wie sie sagt, gut erhaltene Überreste eines Mammuts gefunden, hat aber Berichte dementiert, das verwendete Material könnte dazu benutzt werden, das Tier zu klonen. Haut und Knochen wurden aus dem Permafrost im Ust-Yansk Gebiet der Region Jakutien, nahe Russlands arktischer Küste geborgen.

Einige Meldungen von Nachrichtenagenturen enthalten die obligatorischen Verweise auf Klonen und „Jurassic Park“ (Mammuts lebten nicht zur gleichen Zeit wie Dinosaurier). Der größte Blödsinn ist aber der Hinweis, dass die gefrorenen Überreste „lebende Zellen“ enthalten. Zellen „leben“ nicht wenn der Organismus seit Jahrtausenden tot ist. Offensichtlich. Gemeint sind hier wohl intakte Zellen, was aber weit entfernt von lebenden Zellen ist. Die einzigen Zellen die an diesem Mammut leben, sind höchstens ein paar Bakterien.

Über Wissenschaft zu berichten ist nicht leicht. Wohltuende Ausnahme ist da Die Zeit.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das „lebende“ Mammut und die Medien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s