Maya sagen: Haltet endlich die Klappe

Gibt es immer noch Menschen die den ganzen 2012-Maya-Weltuntergangs-Schwachsinn für bare Münze nehmen, mag sich mancher fragen? Die Antwort – wir können hier aus Quellen nahezu unendlicher Dummheit schöpfen – ist ja, weil viele Menschen einfach total beknackt sind.

Nun hat ein Bündnis von Mayas in Guatemala die Regierung und Tourismus-Agenturen aufgefordert, eine geplante Veranstaltung zum Ende der Welt am 21. Dezember zu stoppen. Die Maya sagen, dass das Festival die Überzeugungen ihrer Gemeinschaft in einer schamlosen Weise, zugunsten von Einnahmen aus dem Tourismus, verdreht und verunglimpft.

Die Maya sagen in der Erklärung, dass populäre Interpretationen des Ende dieses Zykluses des Maya-Kalenders als Vorbote eines Weltuntergangs-Szenarios, die Bedeutung der ursprünglichen Mayakultur, im Interesse der Umsetzung und Herstellung einer Serie von dummen Filmen und Dokumentationen, verdreht haben.

via New York Daily News

Advertisements

Ein Gedanke zu “Maya sagen: Haltet endlich die Klappe

  1. Leider stimmt das so nicht – ich war gerade in Maya-Land und die Vorbereitungen der Maya-Organisationen für große Feiern und Zeremonien an diesem Tag laufen auf vollen Touren.
    Es wird allerdings nicht der Weltuntergang gefeiert, so beknackt wie die Esoteriker, die sich auf die Maya berufen, sind die selbst nicht, sondern der Beginn einer neuen Zeitepochen (was übrigens auch noch wackelig genug ist, es steht nämlich gar nicht so fest, wie der „Maya-Kalender“ überhaupt zu lesen ist … ) Gruß Martin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s