Florida richtet geistig kranken Mörder hin

Nach 35 Jahren in der Todeszelle ist John Ferguson (65), der an paranoider Shizophrenie litt, am Montag um 18.00 Uhr Ortszeit, im US-Bundesstaat Florida hingerichtet worden. Das oberste Bundesgericht der USA hatte ein letztes Gnadengesuch nur Stunden zuvor abgelehnt, obwohl die US-Verfassung die Todesstrafe für geistig Kranke verbietet.

Ferguson war in den 80er Jahren, wegen Mordes an acht Menschen, verurteilt worden. (Wir berichteten hier und hier) Er glaubte, der „Prinz Gottes“ zu sein und dass er nach seinem Tod wieder auferstehen werde. Das Gericht befand, dass diese Überzeugungen sich grundlegend nicht von denen anderer Menschen christlichen Glaubens unterscheiden und deshalb nicht vor der Hinrichtung schützen.

Wieder einmal wird die „Tugend“ der Trennung von Staat und Kirche demonstriert. Leider wird das nicht nur in den USA so praktiziert. Politiker, Richter und andere Staatsbedienstete erhalten keinen Posten, solange sie keinen Kotau vor religiöser Albernheit machen.

Niemand bestreitet das Ferguson eines grausamen Verbrechens schuldig war, aber Gegner der Todesstrafe befürworteten, dass seine Verurteilung in lebenslange Haft, ohne Möglichkeit der vorzeitigen Entlassung, umgewandelt würde.

via Amnesty International

Advertisements

Ein Gedanke zu “Florida richtet geistig kranken Mörder hin

  1. Wenn von einem Menschen sicher zu erwarten ist, dass durch seine Anwesenheit Gefahr an Leib und Seele anderer droht und das sich auch nicht ändern wird, dann ist die Todesstrafe humaner als ein lebenslanges Einsperren. Nicht immer ist lebenslang wirklich sinnvoll. Aber heute kenne ich keinen Fall, bei dem sie nicht mißbraucht also unkritisch angewendet wird.
    Nicht ohne Grund gibt es sogar Mörder, die das selbst wünschen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s