Patent-Troll der Woche

pi-trademark

Kann man sich ein 3000 Jahre altes mathematisches Symbol als Marke rechtlich schützen lassen? Offensichtlich ja.

Wie Wired berichtet hat ein New Yorker Straßenkünstler namens Paul Ingrisano das Pi-Symbol beim US-Patentamt als Marke eintragen lassen und den Online-Shop Zazzle wegen T-Shirts mit diesem Symbol abgemahnt. Zazzle hatte daraufhin tausende seiner Produkte vorübergehend aus dem Programm genommen. Aufgrund von Beschwerden verärgerter Designer hat Zazzle seine Entscheidung revidiert.

In Ingrisanos eigenem Online-Shop deutet hingegen nichts auf Respekt vor den bildlichen Symbolen anderer Markeninhaber hin. Gibt es dort doch außer Pi-Abbildungen, T-Shirts mit Schriftzügen, die an die Logos des US-Telekommunikationsunternehmens Verizon oder die Science-Fiction-Reihe Star Wars erinnern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s