Glückliche Tiere

Nicht nur Psychiatrie-Patienten, auch Zootiere bekommen ihre tägliche Dosis Haldol, Valium, Klonopin, Zoloft, Paxil, Xanax, Buspar, Prozac, Ativan, Versed, Mellaril und Beta-Blocker. Das macht sie weniger wild …und glücklich.

Bild:  Vinoth Chandar/Flickr (CC-BY 2.0)
Bild: Vinoth Chandar/Flickr (CC-BY 2.0)

Die Tiere werden mit Drogen vollgepumpt und dann bringt man Kinder in den Zoo und erzählt denen, Drogen wären schlecht. Traurig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s