Twitter führt „Recht auf Vergessen“ ein

Politiker twittern manchmal unbedacht politische Statements, die sie später wieder löschen. Politwoops und Diplotwoops sind Plattformen, die gelöschte Tweets von Politikern und Diplomaten in 30 Ländern archivieren und wird häufig von Journalisten genutzt.

Jetzt hat Twitter den Zugang des Betreibers Open State Foundation zur Twitter API gesperrt:

This weekend, Open State Foundation was informed by Twitter that it suspended API access to Diplotwoops and all remaining Politwoops sites in 30 countries. After Twitter suspended API access for the US version of Politwoops for displaying deleted tweets of US lawmakers on May 15, Open State Foundation was still running Politwoops in 30 countries, including the European parliament. Politwoops automatically monitored politicians’ profiles for deleted tweets and made them visible. In 2014 Open State Foundation launched Diplotwoops, screening deleted messages by diplomats and embassies around the world. These sites have been extensively used and cited by journalists around the world.

Twitter, das sich sonst schon mal als den „free speech wing of the free speech party“ bezeichnet, ist der Auffassung, dass Politiker ganz normale Benutzer sind, wie jeder andere auch. Da kann man auf den ersten Blick akzeptieren. Allerdings gibt es da einen gesellschaftlichen Nutzen, für Politiker unangenehme Aussagen zu bewahren. Wenn Twitters „Transparenz“ nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, sollte man diese Entscheidung überdenken.

Politiker sind (meiner Meinung nach) keine einfachen User eines sozialen Netzwerks. Sie sind Personen des öffentlichen Lebens und deshalb hat insbesondere die Presse mehr Spielraum, über deren persönliches Verhalten zu berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s