BILD vs. FC St. Pauli

Die BILD verbreitet seit ihrer Gründung rassistische Hetze. Jetzt versucht sie mit einer fragwürdigen „Hilfsaktion“ Werbung für sich zu machen und spannt dafür Bundesliga-Fussballvereine ein. Der FC St. Pauli weigert sich diese verlogene Aktion mitzumachen und wird von Bild-Chefredakteur Kai Diekmann dafür diffamiert.

Kai_Diekmann_on_Twitter_refugeesnotwelcome_2015-09-16

Ein exemplarisches Beispiel, wie BILD hier die Fakten verdreht. Der FC St. Pauli ist seit langem anti-rassistisch aktiv, die BILD …eher nicht so: Gründe, Gründe, mehr Gründe und noch mehr Gründe.

bildnotwelcome

Und mittlerweile wenden sich noch mehr Vereine gegen die Aktion als nur der FC St.Pauli: Union Berlin, 1. FC Nürnberg, VfL Bochum, SC Freiburg und MSV Duisburg.

Das Schlimme an BILD ist, dass ihr Flüchtlinge an sich völlig egal sind. Es geht um Marketing und Profitgier. Mehr nicht. #BILDnotwelcome

Nachtrag 19.09.15: Jetzt auch 1. FC Kaiserslautern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s