Jemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten

Deutschland ist und bleibt Exportweltmeister – Auf allen Gebieten.

Es gibt deutsche Unternehmen, die liefern Waffen in Krisengebiete und dann gibt es Unternehmen, die möchten demnächst den Zement für Donald Trumps Mauer an der Grenze zwischen den USA und Mexiko liefern:

HeidelbergCement-Chef Bernd Scheifele kann dem Wahlsieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl auf den zweiten Blick positive Seiten abgewinnen.
[…]
Es sei damit zu rechnen, dass der Staat unter Trump mehr in Infrastruktur investieren und für Beschäftigung sorgen werde. Sollte Trump tatsächlich die Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen lassen, könnte HeidelbergCement als Lieferant in Texas und Arizona davon profitieren.

Manager Magazin

Hauptsache, die Kohle stimmt. Manchmal liest man etwas und schämt sich einfach nur noch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s