Die kleine Dorothee möchte aus dem Neuland abgeholt werden

Dorothee Bär (CSU) hat schon von Flaschen und Scheiben gehört, aber noch nie von Fasern aus Glas.

Wichtiger Hinweis (Spoiler-Alarm): Bevor jemand hier klickt, bitte, bitte alle Getränke aus dem Mund entfernen!

Dorothee Bär (CSU): Niemand will Internetanschlüsse über 100 Mbit/s

Dorothee Bär, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium, sprach mit Golem.de über die Zukunft des Netzausbaus in Deutschland. Als besonders wichtig sehe sie den schnellen Anschluss von Schulen, Krankenhäusern und Gewerbegebieten. „Wenn die Schülerinnen und Schüler erst einmal Erfahrungen mit dem Gigabitnetz gesammelt haben, bin ich guter Hoffnung, dass Privathaushalte sich auch für die schnellen Anschlüsse entscheiden,“ sagt sie.

Der letzte Satz ihrer Erklärung lässt uns mit offenem Mund zurück: „Im Moment haben wir ja das Problem, dass die Telekommunikationsunternehmen auch ihre 100 oder 200 MBit/s-Anschlüsse nicht loswerden.“ Bitte, was?

Quelle: Postillon Giga

Und bitte, kann mich jemand aus diesem Irrenhaus abholen?

Advertisements

Darwin Award der Woche

Ein zweiundzwanzigjähriger aus Großbritannien wäre beinahe an seiner eigenen Dummheit erstickt. Für ein „spaßiges“ YouTube-Video steckte er seinen Kopf in eine Mikrowelle und füllte dann Zement nach. Feuerwehr und Rettungsdienst mussten anrücken um ihn zu befreien.

Die Helfer vom West Midlands Fire Service waren nicht begeistert.

Warum? Warum? Was läuft nur falsch mit der Menschheit?

Das Internet hat gesprochen

Lernen es manche Leute eigentlich nie, warum man keine Internet-Umfragen durchführen sollte?

Die Stadtverwaltung von Doncaster, England hat gefragt, wie deren neue Schneeräumfahrzeuge heißen sollen und die User haben geantwortet:

Und hier sind „David Plowie“ und „Gritsy Bitsy Teeny Weeny Yellow Anti-Slip Machiney“ (v.l.n.r):

Bild: Doncaster Council

Die Vorschläge Rule Grittania, Basil Salty, Grit Van Dyke und Spready Mercury haben es leider nicht geschafft. 😀

Nehmt euch nichts vor am Wochenende

Diese Mitteilung kommt direkt von Uwe Gott:

Tschö dann mal. War schön mit euch. 😀

Zur Erklärung: Uwe IST Gott oder auch Gottkaiser, wahlweise auch Jesus (jedenfalls hat er schon von „seiner“ Kreuzigung erzählt).

Wer versucht ein Perpetuum Mobile zu bauen, den erwarten mindestens 10 Jahre Gefängnis

Nein, ich weiß es auch nicht. Und mein Glaube an die Menschheit ist wieder ein Stückchen gesunken. 😦

Arische Leitkultur

Ein Mitglied der AfD-Fraktion Mecklenburg-Vorpommern fordert, dass „Biodeutsche“ mit nicht weniger als zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern dafür sorgen sollen, dass auch in 30 Jahren eine deutsche Leitkultur fortbesteht. Der Mann hat eindeutig nicht alle Latten am Zaun.

Hier geht’s zum mittlerweile editierten Post.

Witz des Tages

Der Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen gibt Adblockern eine Mitschuld am Wahlsieg von US-Präsident Donald Trump und dem Austritt Großbritanniens aus der EU.

Und am Untergang des römischen Reiches, dem Ausbruch des ersten und zweiten Weltkrieges, an der Kreuzigung Jesu …und am Tod von Karl Ranseier.

Fragen, die sich mir stellen

Warum veranstaltet man überhaupt eine Party, die „Krieg der Sterne“ zum Thema hat, wenn die Gäste keine „Star Wars“-Kostüme tragen dürfen?

Graduates from Princeton’s 2012 class will not be able to attend a “Star Wars”-themed party in Stormtrooper gear due to fears that it will convey a racist message.

The Washington Times

Dümmer geht’s nimmer.

Sa sdorowje

Die freundschaftlichen Beziehungen der AfD nach Russland laufen scheinbar nicht so gut:

Screenshot: Facebook
Screenshot: Facebook

Also, das würde mich jetzt auch interessieren. Wer lag da besoffen in der Ecke? 😀

Fremde Nazis raus!

…sagte der eine Nazi zu dem anderen Nazi.

Am Nachmittag versammelten sich etwa 200 Rechtsextreme in der Innenstadt.

Für den frühen Abend war noch eine zweite Kundgebung von Dresdner Rechtsextremen angekündigt. Offenkundig gibt es eine Rivalität mit Ittner. Mitorganisator Maik Müller hatte mitgeteilt, dass er die Demo „ortsfremder Personenkreise“ für befremdlich halte…

Das ist wohl eine neue Stufe von Fremdenfeidlichkeit. :facepalm: