Aufgewacht

Heute gibt’s etwas Death Metal aus China: „Eagle“ von Black Kirin.

via Bandcamp

Advertisements

„Blueberry Hill“ – Fats Domino

Aus Gründen. 😦

Aluhut der Woche

Gestern fand ein, mittlerweile wieder gelöschtes, Musikvideo seinen Weg ins Internet, das aus dem, demnächst erscheinenden, Album von Xavier Naidoo und den Söhnen Mannheims stammt. Naidoos krude Weltanschauung kommt hier mehr den je zum Vorschein. Der Text erinnert an eine Pegida-Demo, Reichsbürger-Sprech oder Honigmann-Mimimi.

Auszug:

Wir steigen euch aufs Dach und verändern Radiowellen
Wenn ihr die Tür nicht aufmacht, öffnet sich plötzlich eine Warnung durchs Fenster
Vom Stadium zum Zentrum einer Wahrheitsbewegung
Im Namen des Zepters erstrahlt die Neonreklame im Regen
Zusammen mit den Söhnen werde ich Farbe bekennen
Eure Parlamente erinnern mich stark an Puppentheater
Ihr wandelt an Fäden wie Marionetten
Bis wir Euch mit scharfer Schere von der Nabelschnur Babylons trennen
Ihr seid so langsam und träge
Es ist entsetzlich
Denkt, ihr wisst alles besser
Und besser geht’s nicht, schätz ich
Doch wir denken für euch mit und lieben euch als Menschen
Als Volks-in-die-Fresse-Treter, stoßt ihr an unsere Grenzen
Und etwas namens Pizzagate gibt’s ja noch auf der Rechnung
Bei näherer Betrachtung steigert sich jedoch das Ensetzen
Und wenn ich nur einen in die Finger bekomme
Dann zerreiss ich ihn in Fetzen
Und da hilft auch kein Verstecken hinter Paragraphen und Gesetzen

Ich weiß nicht ob ich weinen oder lachen soll, dass es dafür immer noch eine Plattform gibt und dass Naidoos „Fans“ ihn immer noch damit verteidigen, man wollte ihn diffamieren, hätte den Text „falsch verstanden“, wäre neidisch oder „systemhörig“.

Wenn das so weiter geht, werden wir eines Tages wirklich in einer Diktatur aufwachen – in der Diktatur des Schwachsinns.

Black Hoodie

Am 31.März erscheint „Bloodlust“, das neue Album der US-Band Body Count.

„All these people out here, tripping about police brutality like this shit is something new,“ so beginnt der Song „Black Hoodie“, der den Tod von Trayvon Martin thematisiert.

Thieves & Liars

Cover eines Classic-Songs von Ministry (1989). Aktueller denn je.

Wake up, engage

Boysetsfire – Rookie

Bezugsquelle

Musik zum wach werden

Dope – Blood Money (Explicit)

The american way of life unmasked.

Der Titelsong aus dem neu erschienenen Album Blood Money Part 1.

Happy St. Patrick’s Day

The World Goes Head-Banging

When economic development happens, metal scenes appear. They’re like mushrooms after the rain,“ sagt Roy Doron, Professor für afrikanische Geschichte an der Winston-Salem State University.

Von Indonesien bis Lateinamerika und Russland bis Japan, Metal ist die Musik der Welt geworden, angestoßen durch die wachsende Wirtschaft und eine rebellische Neigung. Was macht dieses Musikgenre so schmackhaft für eine Vielzahl von Kulturen?

Neil Shah erklärt ein paar wichtige Merkmale.

Yeah, die größte musikalische Subkultur auf diesem Planeten ist Metal. Und sie wächst immer noch weiter.

Aufgewacht