Die kleine Dorothee möchte aus dem Neuland abgeholt werden

Dorothee Bär (CSU) hat schon von Flaschen und Scheiben gehört, aber noch nie von Fasern aus Glas.

Wichtiger Hinweis (Spoiler-Alarm): Bevor jemand hier klickt, bitte, bitte alle Getränke aus dem Mund entfernen!

Dorothee Bär (CSU): Niemand will Internetanschlüsse über 100 Mbit/s

Dorothee Bär, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium, sprach mit Golem.de über die Zukunft des Netzausbaus in Deutschland. Als besonders wichtig sehe sie den schnellen Anschluss von Schulen, Krankenhäusern und Gewerbegebieten. „Wenn die Schülerinnen und Schüler erst einmal Erfahrungen mit dem Gigabitnetz gesammelt haben, bin ich guter Hoffnung, dass Privathaushalte sich auch für die schnellen Anschlüsse entscheiden,“ sagt sie.

Der letzte Satz ihrer Erklärung lässt uns mit offenem Mund zurück: „Im Moment haben wir ja das Problem, dass die Telekommunikationsunternehmen auch ihre 100 oder 200 MBit/s-Anschlüsse nicht loswerden.“ Bitte, was?

Quelle: Postillon Giga

Und bitte, kann mich jemand aus diesem Irrenhaus abholen?

Advertisements

Wer sich schon immer gefragt hat, was eigentlich das „sozial“ in CSU zu suchen hat…

Hier ist die Antwort: Garnichts.

Die CSU auf Facebook wünscht sich eine sachliche Diskussion über ihr sachliches Video. Fast hätte ich über den CSU-Kommentar gelacht.

csu-facebook-20161115

„Sachliche“ Kommentare bitte hier abgeben.