Die kleine Dorothee möchte aus dem Neuland abgeholt werden

Dorothee Bär (CSU) hat schon von Flaschen und Scheiben gehört, aber noch nie von Fasern aus Glas.

Wichtiger Hinweis (Spoiler-Alarm): Bevor jemand hier klickt, bitte, bitte alle Getränke aus dem Mund entfernen!

Dorothee Bär (CSU): Niemand will Internetanschlüsse über 100 Mbit/s

Dorothee Bär, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium, sprach mit Golem.de über die Zukunft des Netzausbaus in Deutschland. Als besonders wichtig sehe sie den schnellen Anschluss von Schulen, Krankenhäusern und Gewerbegebieten. „Wenn die Schülerinnen und Schüler erst einmal Erfahrungen mit dem Gigabitnetz gesammelt haben, bin ich guter Hoffnung, dass Privathaushalte sich auch für die schnellen Anschlüsse entscheiden,“ sagt sie.

Der letzte Satz ihrer Erklärung lässt uns mit offenem Mund zurück: „Im Moment haben wir ja das Problem, dass die Telekommunikationsunternehmen auch ihre 100 oder 200 MBit/s-Anschlüsse nicht loswerden.“ Bitte, was?

Quelle: Postillon Giga

Und bitte, kann mich jemand aus diesem Irrenhaus abholen?

Advertisements

Die letzte Gelegenheit

Los Leute, schnell eine Waffe im Darknet kaufen, solange das noch erlaubt ist. Der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) ist nämlich dafür, Waffenkäufe im Darknet zu verbieten. Erstaunlich, dass darauf bisher noch niemand gekommen ist, etwas verbotenes zu verbieten.

Mertin will das Darknet ausserdem flächendeckend mit Laternen ausstatten, damit es dort nicht mehr so dunkel ist.

Na, endlich mal ein kompetenter Politiker.

conan-facepalm

via Rheinpfalz Nachrichten

Polizei vs. Internet

Weil das Hamburger Landeskriminalamt nicht ermitteln konnte wie der Rapper Johnny Mauser wirklich heißt, wollte es seine Plattenfirma „Audiolith“ durchsuchen. Das zuständige Gericht lehnte den Antrag auf einen Durchsuchungsbefehl allerdings ab – denn Mausers richtiger Name ist ergooglebar.

Immer wieder scheitern welche an diesem Neuland™. 🙂

Bildungsauftrag

Großbritannien: Die BBC will den Kleinstcomputer Micro Bit an eine Million Schüler der siebten Klasse verteilen. Sie sieht das als Teil ihrer Aufgabe, die Bevölkerung zu bilden.

Micro Bit (Bild: BBC)
Micro Bit (Bild: BBC)

Deutschland: Die ARD ist irritiert, was mit Bildungsauftrag gemeint ist. Für das ZDF besteht der Bildungsauftrag aus Endloswiederholungen von „Michel aus Lönneberga“ und „Wickie und die starken Männer“.

Dieser Bildungsauftrag ist in deinem Land leider nicht verfügbar. Das tut uns leid.
Dieser Bildungsauftrag ist in deinem Land leider nicht verfügbar. Das tut uns leid.

Dieses „Neuland“, von dem man immer hört, gibt es also nicht nur in der Politik.

via Gehört Informatik in Deutschland nicht zur Bildung? – ZDNet